Wandel in Wuppertal erleben

Ein Bildungsparcours durch Wuppertals Transformationsorte

Swane Café: Was wünschen wir uns von unserer Arbeit?

Workshop bei der Kookaburra gGmbH im Swane über das Coaching von werdenden Sozialunternehmer:innen und Vereinsengagierten

Die Ergebnisse aus dem Workshop im Swane bei der Kookaburra gGmbH führe ich in der nächsten Zeit hier weiter aus. Im Folgenden kommen zunächst die Fotos aus dem Treffen, um erste atmosphärische Eindrücke zu vermitteln.

Selly Wane erläutert die Arbeit der Kookaburra gGmbH im Swane Café

Foto: Salissou Oumarou

Was sind Anforderungen an unser Tun, wenn wir ganz genau hinsehen? Und wie können wir diese miteinander vereinbaren? Gemeinsames Überlegen im Workshop-Gespräch.

Foto: Salissou Oumarou

Das japanische Konzept Ikigai bringt mögliche Anforderungen an unsere Tätigkeiten auf den Punkt: Im vielleicht besten aller Fälle kommt alles zusammen – in der unten zu sehenden Grafik in der Mitte (orange): * Was ich liebe * Worin ich gut bin * Was die Welt braucht und * Wofür ich bezahlt werden kann.

Aber auch diese Anforderungen sind nicht statisch, alles kann sich ändern! In einem weiteren Workshop könnten wir uns ansehen, welche Spielräume es gibt: (1) Zum Beispiel scheint sich ja im Moment das zu ändern, was die Welt braucht. Bzw. bei einigen Menschen ändert sich möglicherweise die Vorstellung davon, was die Welt braucht. (2) Und vielleicht geht es auch letztlich nicht um eine Bezahlung durch Geld, sondern letztlich – und umfassender gedacht – darum, wie ich mir mit meinen Tätigkeiten ein insgesamt zufriedenstellendes Auskommen organisieren kann…

Foto: Holger Kreft

© 2024 Wandel in Wuppertal erleben

Thema von Anders Norén